Wiedereinführung der Maskenpflicht

Auszug aus der heutigen Schulmail:

“Die Maskenpflicht am Sitzplatz wird nach gründlicher Abwägung aller Gesichtspunkte ab morgen, 2. Dezember 2021, wieder eingeführt. Die Coronabetreuungsverordnung wird dementsprechend geändert.”

Vorlesetag in der OGS

Am 19.November haben die Kinder in der OGS den bundesweiten Vorlesetag als Anlass genommen, es sich so richtig im Leseparadies gemütlich zu machen und jede Menge Bücher zu schmökern!

Da war für jedes Kind etwas dabei!

„Wir lesen jetzt natürlich weiter, denn das Lesen macht uns nicht nur am Vorlesetag Freude!“ 🙂

Der Förderverein…

… bedankt sich!

Insgesamt wurden 32 Euro im Rahmen des Projekts “Mein Körper gehört mir” zusätzlich von den Eltern der Klassen 3 und 4 gespendet!

Wir sagen “Danke“!

Der Förderverein der Grundschule Kuhlerkamp

Umweltschutz-AG

Unserer Erde geht es nicht gut!

Die Abgase von den Autos schaden ihr sehr.

Außerdem gibt es viel zu viel Müll – sogar im Meer.

Aber DU kannst ihr helfen. Wie?

Das lernst du in der Umweltschutz AG.

Bis bald

eure Frau Borchert

St. Martin 2021

In diesem Jahr durften wir, die Klassen 1 und 2, mit unseren Laternen durch die Straßen ziehen. Man konnte die schönen Laternen bewundern und die Martins-Lieder, die wir in der Schule geübt haben, wurden gesungen. Eine heiße Tasse Kakao und die immer wieder beliebte Martins-Gans von der Bäckerei haben uns zum Abschluss besonders gut geschmeckt.

Maskenpflicht in der Schule entfällt – Hinweise dazu:

Liebe Eltern,

gestern haben wir Ihnen die ungekürzte Fassung der Schulmail zukommen lassen.
Deren Inhalt wurde auch im Gesundheitsamt besprochen.
Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Hagen wird sehr deutlich, dass sich ohne das Tragen der Masken die in der Schulmail genannten Quarantänefolgen ergeben.

Konkret bedeutet dies, dass zusätzlich zu der 14-tägigen Quarantäne des infizierten Kindes die Schülerinnen und Schüler, die unmittelbare Sitznachbarn des positiv getesteten Kindes, rechts, links, vorne und hinten sind, ebenfalls für 10 Tage in Quarantäne geschickt werden müssen. Des Weiteren gelten die bekannten Regelungen zur sogenannten „Freitestung“ von engen Kontaktpersonen fort. Dies bedeutet, dass die Quarantäne der Schülerinnen und Schüler frühestens am fünften Tag der Quarantäne durch einen negativen PCR-Test oder einen qualifizierten hochwertigen Antigen-Schnelltest vorzeitig beendet werden kann. Bei einem negativen Testergebnis nehmen die Schülerinnen und Schüler sofort wieder am Unterricht teil.

Die Anordnung der Quarantäne für die Sitznachbarn kann durch konsequentes Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verhindert werden.

In der Schulmail wird explizit darauf hingewiesen, dass das Tragen von Masken auf freiwilliger Basis weiterhin zulässig ist.

Vor dem Hintergrund, dass es durch das Tragen der Masken möglich erscheint, einer Quarantäne zu entgehen, empfehlen wir, die Maske weiterhin freiwillig zu tragen.

Mit freundlichen Grüßen

Nicole Kaiser                       Wiebke Kemper

Experimente – AG

…rund um die Umwelt und Technik

Liebe Kinder,

ihr habt euch auch schon mal gefragt, warum Vulkane ausbrechen oder wie ein Heißluftballon funktioniert?

Hier kannst du es selbst ausprobieren und den Dingen auf den Grund gehen. 

Du brauchst aber auch Geduld. Nicht immer klappt ein Experiment sofort.

Ich freue mich auf neugierige Mädchen und Jungen.

Eure Frau Syre 

Erholsame Herbstferien!

Liebe Eltern der Grundschule Kuhlerkamp,

die ersten Wochen sind nun schon vorbei und wir steuern auf die Herbstferien zu!

Vorab werden wir Ihnen Neuigkeiten aus unserem Schulleben mitteilen und unten angehängt die neuesten Infos aus dem Ministerium weiterleiten, sodass für Sie transparent ist, wie es nach den Ferien weitergeht. Nach den Ferien wird es dann noch weitere Informationen seitens des Ministeriums geben.

Neues aus dem Schulleben:

o   Frau Gille (DAZ – Kraft) ist leider nicht mehr bei uns tätig. Sie wurde noch dringender an einer anderen Schule benötigt.

o   Jede Klasse hat einen Korb mit Pausenspielzeug erhalten (Springseilchen, Gummitwist, Tischtennisschläger, …). Die Kinder haben sich gefreut!

Streitschlichter-AG

„Wo viele Kinder miteinander lernen und spielen, kommt es auch mal zu Meinungsverschiedenheiten und Streit. Als Streitschlichter lernen die Schülerinnen und Schüler bei uns die Streitigkeiten von Mitschülern untereinander als Moderatoren selbst zu lösen, ohne dabei zu Mitteln der Gewalt zu greifen. Dazu werden sie vorher entsprechend ausgebildet. Die Grundlagen dieser Ausbildung orientieren sich am praxisorientierten Buch „Streitschlichter in der Schule“ von Monika Schunk (Claudius-Verlag)“…   

… In der Streitschlichterausbildung erlernen die Schüler den konstruktiven Umgang mit Konfliktsituationen. Sie werden darin geschult, ihre eigene Handlungskompetenz zu erkennen und zu erweitern. Ziel ist es, die Streitschlichter zu befähigen, anderen Kindern zu helfen, Konflikte selbst so zu lösen, dass beide Seiten zufrieden sind. Die Streitschlichtung geschieht stets freiwillig und die Vereinbarungen sollten von den Streitenden selbst getroffen werden. Die Streitschlichter selbst bleiben unparteiisch und informell. 

Ausgebildet werden jeweils 12 – 14 Streitschlichter pro Jahrgang. Es arbeiten immer zwei Streitschlichter gemeinsam – nach Möglichkeit je ein Junge und ein Mädchen. Erkennbar sind die Streitschlichter an ihren gelben Streitschlichter-Westen. Außerdem hängt ein Plan aus, auf dem die Einteilung für die einzelnen Pausen ersichtlich wird. Bei Konflikten, in denen die Streitschlichter nicht vermitteln können, übernehmen selbstverständlich die Lehrkräfte die Vermittlung. Außerdem bietet die Ausbilderin regelmäßig die Möglichkeit zur Reflektion an.